Der Sinn für dein Ziel! – Finde dein „Warum“

Was ist ein Warum?

Hast du schonmal vom „Warum“ gehört? In diesem Zusammenhang ist das „Warum“ nicht der Anfang einer Frage, sondern der GRUND und der SINN für dein Ziel. Wenn du nicht weisst, wofür du ein Ziel erreichen sollst, wirst du es wahrscheinlich auch nicht erreichen.

Vielfach ist es der Fall, dass wir zwar Ziele haben, aber nicht wirklich wissen, wieso wir dieses Ziel überhaupt erreichen wollen.

Manchmal kommt dieses Ziel von unseren Mitmenschen. Wir hören zum Beispiel, dass ein Familienmitglied einen Ferrari kaufen will. Wir finden das toll und wollen auf einmal auch einen Ferrari, obwohl wir vorher gar nie daran gedacht haben.

Würde ich dich dann fragen, wieso du einen Ferrari haben willst, würdest du wahrscheinlich sowas antworten wie „Weil es Spass macht.“ oder „Weil ein Ferrari cool ist.“

Wenn du so einen Grund hast, wirst du das Ziel wahrscheinlich nicht erreichen. Bei dem Beispiel des Ferraris vielleicht schon, weil es nicht die Welt ist. Aber wenn du ihn dann hast, wirst du nur halb so viel Freude daran haben, wie jemand der wirklich einen Grund und einen Sinn für den Ferrari hat.

Finde dein Warum

Sam Cadosch - Warum, Wieso, Sinn, Ziel, Traum, Sinn finden, Sinn geben, Ziel erreichenUm dein Warum zu finden bzw. den Sinn, um einen Herzenswunsch zu erfüllen, gibt es viele verschiedene Wege. Ich persönlich habe mein Warum aber allein durch’s Aufschreiben meiner Gedanken, meiner Wünsche und meinen Vorstellungen gefunden. Wie genau ich das gemacht habe, kannst du weiter unten nachlesen.

Dein Warum muss so stark sein, dass es von nichts gestört werden kann!

Das Warum muss felsenfest entschieden worden sein. Denn es ist nicht ein Wunsch, sondern es ist DER SINN.

Bei einem Wunsch ist es nämlich so, dass du dir denkst, es wäre schön, wenn er in Erfüllung geht. Wenn er das aber nicht tut, oder wenn es nicht haargenau so in Erfüllung geht, wie du es dir wünschst, dann ist es immer noch okay. Das ist ein Wunsch. Kein „Warum“.

Ein Warum ist die treibende Kraft und die Motivation, dein ZIEL zu erreichen. Und wenn dein Ziel der Mount Everest ist, gibst du dich nicht mit dem Matterhorn zufrieden – denn dafür hast du nicht so hart  gearbeitet und es erfüllt auch nicht zu 100% denn Sinn, wieso du dieses Ziel umbedingt erreichen wolltest.

So findest du dein Warum, bzw. deinen Sinn

Wie gesagt, gibt es viele Wege, dein „Warum“, bzw. deinen Sinn für dein Ziel zu finden. Und so habe ich mein Warum klar sichtbar für mich selbst gemacht:

Was sind meine Prioritäten

Zuerst habe ich mir aufgeschrieben, was meine Prioritäten im Leben sind. Also was mir wirklich wichtig ist.

Was sind meine Träume

Danach habe ich mir aufgeschrieben, wovon ich schon immer träume und was ich schon immer machen wollte. Einfach gesagt: Ich habe mir aufgeschrieben, wie mein Leben aussehen sollte nach meinen Vorstellungen.

Meine Träume zu Zielen machen

In meinem Artikel über Ziele habe ich geschrieben, dass Ziele und Träume nicht das gleiche ist. Denn Träume werden nicht erreicht. Sie werden geträumt. Ziele werden aber erreicht. Deshalb ist es so enorm wichtig, seine Träume in Ziele zu verwandeln und anzufangen, Schritt für Schritt dem Ziel entgegenzulaufen.

Wieso will ich dieses Ziel erreichen? Was ist der Sinn dahinter?Sam Cadosch - Sinn, Ziel, Traum, Sinn finden, Sinn geben, Ziel erreichen - pin

Diese Frage ist mit Abstand dich wichtigste überhaupt! Ich muss wissen, WARUM ich meine Ziele erreichen will.

Was habe ich denn davon, wenn ich mein Ziel erreicht habe? Wenn die Antwort darauf ist „Ich will es erreichen, weil viele andere es auch haben.“ oder „Weil es cool ist“, dann ist das kein Warum sondern eigentlich gar nichts.

Das ist auch so, wenn wir es ganz klein betrachten:

Mein Ziel ist es, heute Abend einen Apfel zu essen (den ich in dem Moment noch nicht besitze).

Mit einem schlechten Warum, sieht das Ganze so aus:

Wieso will ich diesen Apfel? – Einfach so. Weil ich Äpfel mag. Ich werde das „Ziel“ erreichen, weil es sehr einfach ist. ABER – wenn ich es erreich habe, wird der Apfel nicht halb so gut schmecken, wie bei Variante zwei!

Mit einem sinnvollen Warum sieht das Ganze so aus:

Ich will heute Abend einen Apfel essen, weil ich meine Apfelallergie ein für alle Mal loswerden will! Ich will meinen Körper mit ausreichend Energie versorgen und nicht mehr eingeschränkt sein, wenn es um gesunde Lebensmittel geht. Ich will ihn geniessen können und mit Freude viele weitere Äpfel essen.

Für manche klingt das jetzt vielleicht etwas übertrieben, weil es sich hierbei „nur“ um einen Apfel handelt. In der Realität ist der Apfel mit Variante zwei aber tausend Mal besser als der Apfel bei Variante eins. Und dieses Beispiel mit einem sehr kleinen Ziel, lässt sich auch auf die grossen Ziele übertragen.

Mit dem richtigen „Warum“ werdet ihr den Weg nie aus den Augen verlieren – weil ihr einen Sinn dahinter seht.

Und genau darum geht es!

Ziele erreichen mit Sinn

Wenn du den Sinn siehst hinter deinem Ziel, dann wirst du es auch erreichen. Und wie du Ziele ohne Krampf erreichen kannst, habe ich in einem anderen Blogartikel beschrieben. Hier kannst du ihn lesen! 

Und hier noch ein kurzes Video zu dem Thema, das ich Live auf Facebook gemacht habe:

Viel Spass mit deinem Warum!

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

14 Antworten

  1. Avaganza sagt:

    Liebe Sam,

    danke für deinen Beitrag! Ja, viele Menschen wissen gar nicht „warum“ sie etwas machen und auch nicht „warum“ sie sich etwas wünschen … es wird einfach mal eine Wunschliste aufgestellt und dann wundert man sich wenn diese Wünsche nicht in Erfüllung gehen ;-).

    Ich werde sicherlich wieder bei dir vorbeischauen :-)!
    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

    • Cadosch sagt:

      Hey liebe Verena

      Vielen Dank für deinen Kommentar! Genau so ist es leider. Und deshalb möchte ich die Menschen auffordern, mehr darüber nachzudenken und bewusster durch’s Leben zu gehen. 🙂

      Danke, das freut mich sehr! Ich bei dir ebenso. Avaganza hat’s mir angetan!

      Liebe Grüsse und ebenfalls einen schönen Abend
      Sam

  2. Ein wirklich gelungener und toller Beitrag. Das Warum ist wirklich essentiell und wenn man ein richtiges Ziel dann auch erreicht, eine rießen Bereicherung.:)
    LG, Fabian

  3. Nadine sagt:

    Ein sehr schöner Beitrag der zum Nachdenken anregt.
    LG Nadine

  4. Regina sagt:

    Ein toller Beitrag! Wenn ich etwas unbedingt haben will und das Gefühl habe ohne es nicht mehr leben zu können, warte ich meist ein paar Wochen bis ich es mir dann kaufe. So finde ich für mich heraus, ob ich etwas dringend brauche oder ich nur irgendeinem Hype verfallen bin.
    Liebe Grüße
    Regina

  5. Denise sagt:

    Ein sehr spannender Beitrag!
    Aus diesem Blickwinkel betrachtet man seine Wünsche und Ziele viel zu selten! Wenn man das Warum besser erfragt hat man dann eben vielleicht auch eine Erklärung wieso es mit dem ein oder anderen Ziel vielleicht nicht so klappt wie man sich das vorgestellt hat!

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

  6. Stefanie sagt:

    Wow, was für ein interessanter Blog. Alle Beiträge sprechen mich absolut an.
    Mein Warum habe ich mir nach einer langen Reise gestellt. Warum bin ich? Etwas philosophisch, aber macht durchaus Sinn 😉 Meine Antwort darauf möchte ich nicht verschweigen, sie ist simpel, wenn man es verstanden hat. Um zu leben, zu lieben und unsere Welt ein wenig zu retten. Es ist eine Mission…

    Liebst, Stefanie

    • Cadosch sagt:

      Vielen, vielen Dank für deinen lieben Kommentar, Stefanie! <3
      Freut mich sehr das zu lesen!

      Und auch vielen Dank, dass du mit uns hier dein Warum so offen teilst! Ich kann mich dir da nur anschliessen. Denn meiner Meinung nach ist genau das auch mein Sinn im Leben! 🙂 <3

      Liebe Grüsse
      Sam

  7. Stefan sagt:

    Sehr cooler Beitrag meine Liebe! Ich werde ihn für meine weitere Arbeit benutzen. Danke 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.