Ich sitze gerade im Flixbus Richtung Verona. Endlich. Wir sind um 01:40 in der Schweiz abgefahren und um 04:20 in Milano angekommen. Da hatten wir 1.5 kalte Stunden Zeit, um auf den nächsten Bus zu warten, der uns an’s Ziel – Verona – bringt.

Mit „wir“ ist übrigens mein Freund und ich gemeint. 🙂 Um die Wartezeit sinnvoll zu nutzen und unsere Hirnzellen vor’m einfrieren zu beschützen, haben wir ein kleines Interview geführt. Mein Freund hat mir Fragen gestellt und ich habe sie beantwortet.

Dieses kleine Q&A wollte ich hier mit euch teilen, weil es auch wieder einen kleinen Einblick in meine Seele gibt.

So let’s go!

Was ist dein Lieblingsessen?

Mein Lieblingsessen war schon immer Lasagne. Auch heute noch. Und ja, das geht auch vegan. ?Obwohl ich mich nicht ganz entscheiden kann zwischen Lasagne und Curry Reis.

Welche Musikrichtung magst du am liebsten?

Das ist so ein Thema, auf das ich nie eine klare Antwort geben kann. Ich höre einfach die Musik, die mich in dem Moment eben gerade am meisten berührt. Wenn ich jetzt speziell Musikrichtungen nennen müsste, würde ich Hip Hop und Reggae sagen.

Treibst du Sport? Wenn ja, welche Sportart?

Gut, dass ich hier nicht mehr schreiben muss „Ne, ich mach keinen Sport. Ich bin eine faule Kartoffel.“ ?

Seit ich Yoga vor einem halben Jahr für mich entdeckt habe, vergeht kaum ein Tag ohne eine Yoga Session. Früher war für mich Sport immer etwas, das man „machen muss“. Heute sehe ich es als Ausgleich und „Flow“ im Alltag. Ich muss mich dazu nicht zwingen oder mich daran erinnern. Es passiert automatisch und macht unnormal Spass. Genau so sollte es sich wahrscheinlich auch anfühlen, um damit irgendwas Positives zu erreichen – egal ob äusserlich oder innerlich.

Was wolltest du schon immer mal tun?

Hier fällt mir nur reisen ein. Ich will so viel wie möglich von dieser Welt zu sehen und freue mich immer am meisten auf anstehende Reisen.

Was ist dein grösstes Talent?

Kennt ihr das, wenn ihr das gefragt werdet und ihr euch einfach nur denkt, dass ihr gar keine Talente / Stärken nennen könnt? ? Nicht weil ihr denkt, dass ihr keine habt, sondern weil diese Frage immer wieder auf’s Neue eine richtige Überforderung ist. Bei mir ist das auf jeden Fall so.

Mein grösstes Talent ist meiner Meinung nach meine Kreativität und meine Intuition. Irgendwie gehört das für mich auch zusammen. Ich liebe es, mich kreativ auszuleben und ich habe eine ziemlich starke Intuition egal worum es geht.

Was macht dir am meisten Spass?

Definitiv reisen und mich kreativ ausleben! Das ist auch der Grund, warum ich mich so früh schon dazu entschieden habe, mein „Berufsleben“ so anzupassen, dass ich mich jeden Tag kreativ ausleben kann und mein Leben so viel wie möglich daraus besteht.

Was mir ausserdem Spass macht, ist Zeit für mich zu haben und einfach mal ein Buch zu lesen, ein Bad zu nehmen, spazieren zu gehen, etc. Das macht es extrem einfach, mir meine „Me-Time“ zu nehmen und zu gestalten. 🙂

Was ist deine Lieblingsjahreszeit?

Meine Lieblingsjahreszeit ist defnitiv der Frühling! Ich liebe es, zu sehen, wie die Welt wieder aufblüht und aus dem Winterschlaf erwacht. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum ich so gerne früh aufstehe. Um zu sehen, wie die Welt langsam aufwacht. ?

An dieser Stelle möchte ich dieses kleine random Q&A unterbrechen und es in zwei Teile splitten, falls ihr Lust habt, nochmals so einen Blogpost zu lesen, kommt der zweite Teil in den nächsten Wochen hier online. Fragen gab’s genug 😀

Schreibt mir gerne in die Kommentare, wie euch dieser Art von Blogpost gefällt! ☺️


Hier kannst du dir mein Buch „Der kleine Lifechanger – 7 Lifehacks für den Alltag“ bei Amazon herunterladen. 

Damit du nie mehr einen Blogartikel, eine Podcast Folge oder Videos verpasst, habe ich auf Telegram einen Channel eingerichtet, der dich immer sofort informiert, wenn’s was Neues zum Lesen gibt.  Es würde mich sehr freuen, wenn du auch dabei bist ! Hier geht’s zum Channel: Get inspired.  

Hier findest du mich & meine Gedanken bei Instagram.<3

Das ist mein Podcast. Hier teile ich immer wieder spontane Gedanken und kurzen Folgen. 

& Hier bei YouTube.