Sam Cadosch - vegan - cover
Warum lebe ich vegan? Setz dich hin, ich erzähl’s dir.
22. März 2018
Sam Cadosch - Bikinifigur, Fitness,Mindset, 24h - cover
Bikinifigur in weniger als 24 Stunden – WTF?!
5. April 2018
Show all

März 2018 | Lifeupdate – Rückblick 1. Quartal

Sam Cadosch - März - cover

Wow, es ist schon Ende März. War nicht erst gerade Silvester? Die Zeit vergeht irgendwie so unglaublich schnell. Früher als ich klein war verging die Zeit irgendwie so unglaublich langsam. Wahrscheinlich weil ich da immer älter werden wollte. Und heute vergeht die Zeit so schnell, wahrscheinlich weil ich einfach so viele Pläne und Ziele habe, die die Zeit wie im Flug vergehen lassen 🙈

Heute ist Mittwoch und ich bin gerade gestern wieder nach Hause gekommen nach fünf schönen Tagen in Italien. Mein Freund und ich hatten unseren 3. Jahrestag und den haben wir in Naturno im Südtirol ein bisschen gefeiert. ❤

Eigentlich wollte ich einen Blogartikel zum Thema Disziplin schreiben, weil das so viele von euch gewünscht haben. Und dieser Artikel kommt auch bald – aber heute fühle ich mich einfach mehr nach Lifeupdate als nach Disziplin 🙂

Energie des neuen Jahres

Es könnte auch sein, dass es mir so vorkommt, als ob das Jahr erst gerade begonnen hat, weil ich immer noch alle „Vorsätze“ einhalte. Und dieses Thema finde ich gerade ziemlich lustig, weil ich im Dezember einen Blogartikel geschrieben habe, dass ich mir keine Vorsätze vornehme, weil man jeden Tag was ändern kann und dafür kein neues Jahr braucht. Hier findest du diesen Artikel: Glaubenssätze statt Vorsätze

Und ich habe mir auch tatsächlich keine Vorsätze aufgeschrieben. Trotzdem habe ich aber einige Dinge im Januar begonnen und mir ein paar Ziele für dieses Jahr gesteckt, die mein 2018 schön werden lassen. ❤

Vielleicht liegt es auch genau daran, dass es keine erzwungenen Vorsätze waren, dass es plötzlich so gut funktioniert 😀 Noch nie in meinem Leben war ich im März noch in so einem Flow 🙈

Sam Cadosch - März - flow

Photo by www.headsmartmedia.com on Unsplash

Mein Jahr des Tagebuches

2018 ist mein Jahr des Tagebuches. Früher, als ich noch ein kleines Mädchen war habe ich es geliebt, Tagebuch zu schreiben. Jeden Tag habe ich ein bisschen geschrieben. Leider habe ich diese Bücher nicht mehr. Ich habe sie eines Tages weggeworfen, nachdem ich sie nach gefühlt hundert Jahren wieder gelesen habe, weil ich mich so für mich selbst geschämt habe 😂

Dieses Jahr habe ich aber wieder die Liebe zum Tagebuchschreiben gefunden! Im Januar habe ich angefangen jede Woche für mich ein kurzes „Weekupdate“ zu schreiben. Was ist gerade los in meinem Leben? Wovor habe ich Angst? Was ist passiert? Solche Fragen stelle ich mir da. Meistens schreibe ich einfach jeden Sonntag, was so die Woche los war. Und manchmal an schlechten Tagen wo ich mir wieder zu viel Gedanken mache schreibe ich einfach auf, was mir gerade so durch den Kopf geht und frage mich, wovor ich Angst habe und schreibe es dann auch auf. Egal wie bescheuert es ist. Ihr glaubt nicht, wie viele emotionale Breakdowns ich damit dieses Jahr schon verhindert habe 😂

Sam Cadosch - März - Tagebuch

Photo by Álvaro Serrano on Unsplash

Ich bin schon ziemlich stolz auf mich, dass es jetzt März ist und ich da immer noch voll dabei bin. Ich freue mich schon, das am Ende des Jahres wieder zu lesen!

Aber das ist noch nicht Tagebuch genug. – Als ich am 6. März nach Barcelona reiste, habe ich in einem Buchladen am Flughafen das „6 Minuten Tagebuch“ entdeckt und musste es sofort haben! Das ist so ein Buch, das auf Positivität ausgelegt ist. Da schreibt man jeden Morgen und jeden Abend ein paar Dinge rein, die positiv sind. Und ich LIEBE es!

Neue Orte & neue Aktivitäten

So, jetzt aber genug Tagebücher. Etwas anderes, wofür mein 2018 steht, sind neue Aktivitäten und Orte sehen und ausprobieren. Und ich habe gerade gemerkt, dass ich dieses Jahr schon einiges erlebt und gesehen habe, obwohl „erst“ März ist.

Ich habe für mich beschlossen, dass ich dieses Jahr viele neue Orte sehen will und neue Dinge ausprobieren will. Nicht einfach nur, damit ich was Neues erlebt habe, sondern auch damit ich Ängste überwinden kann und so immer mehr meine Balance finde.

Und der Stand im März sieht so aus (ich bin gerade ein bisschen aufgeregt, gleich so aufgelistet zu sehen, was alles schon passiert ist 🙈):

  • Neue Orte
  • Neue Aktivitäten
    • Tai Chi ausprobiert
    • Qi Gong ausprobiert
    • Schwimmen – nein, ich schwimme nicht erst seit diesem Jahr. Aber ich liebe es zu schwimmen und bin trotzdem nie gegangen, ausser wenn wir irgendwo einen Pool hatten. Jetzt im März bin ich aber endlich mal in’s Hallenbad gegangen, um ein paar Längen zu schwimmen 😀
    • Alleine verreist (Barcelona)
    • TechStuff – Seit Anfang März bin ich wieder dabei mich mit Programmieren etc. zu befassen, und designe momentan ein eigenes WordPress Theme. Mal schauen wie und wann das rauskommt 😂

Irgendwie finde ich es immer komisch, sowas zu sehen. Es ist einfach ein Satz oder ein Wort, das „beschreibt“, was man gemacht hat. Dahinter stehen aber jeweils Geschichten, die ein ganzes Buch füllen könnten 🤗

Sam Cadosch - Barcelona - März - cover

Gesundheit im März

Gesundheit ist irgendwie immer so ein Thema bei mir. Also ich hoffe, das ist es bei euch allen! 😜 Aber ich habe das Gefühl bei mir ist das Ganze eine Runde intensiver, weil ich irgendwie immer mal wieder Herausforderungen in diesem Bereich habe. Und so auch im März. Hier kann ich aber schonmal vorweg nehmen, dass ich es jetzt überstanden habe! ❤

Dieses Jahr hat sich die Geschichte glaube ich einfach um einen Monat verschoben. Normalerweise hatte ich das im Februar – dieses Jahr im März – dass meine Haut komplett ausrastet. Die Menschen unter euch, die mich hier schon ein wenig länger verfolgen wissen, dass ich seit (fast) meiner Geburt Neurodermitis habe. Und das Ganze habe ich ziemlich gut im Griff, vor allem seit ich mich vegan ernähre. 🙏🏼 nach diesen langen Winterzeiten wehrt sich meine Haut aber jedes Mal richtig heftig und diese Phase habe ich letzte Woche überwunden. Finally!

Und ich bin immer noch dabei mein Soja Rätsel zu lösen. Ich habe eine heftige Soja Allergie, wie ich letztes Jahr herausgefunden habe – und ich bin immer noch am rumrätseln was genau in meinem Körper passiert, wenn ich Soja esse. Wenn also jemand Ahnung davon hat, bitte schreibt mir! 🤗

Ready for spring

Ausserdem bin ich mehr als ready für den Frühling! Keine Ahnung, wieso der sich genau dieses Jahr so lange Zeit lässt – die letzten 3 Jahre war ich im März bereits schon im Bikini am Rhein, um die ersten Sonnenstrahlen zu tanken und weil es einfach schon über 20 Grad warm war an gewissen Tagen – können diese Tage bitte jetzt auch langsam mal kommen? 😀

Sam Cadosch - März, Lifeupdate - pin

Wie war dein März? – Schreib’s mir in die Kommentare ❤


Damit du nie mehr einen Blogartikel verpasst, habe ich auf Telegram einen Channel eingerichtet, der dich immer sofort informiert, wenn’s was Neues zum lesen gibt 🤗 Es würde mich sehr freuen, wenn du auch dabei bist ❤! Hier geht’s zum Channel: Get inspired. 

Hier findest du mich & meine Gedanken bei Instagram.<3

& Hier bei YouTube. 🙂

14 Comments

  1. Conchita sagt:

    Dein erstes Quartal hört sich total positiv an. Bei mir war ebenfalls bemerkenswert, dass ich das Schwimmen wieder für mich entdeckt habe und Reisepläne schmiede ichihr auch ☺

  2. Jacqueline sagt:

    Ich finde das so ein toller Rückblick!

    Ich habe schon letztes Jahr angefangen Reisetagebücher zu führen mit meiner Familie und ich finde das so eine tolle Idee, dann kann man immer wieder darin lesen! ;oD

    Wir haben auch beschlossen das wir noch vieles sehen möchten und da unser Sohn jetzt nicht mehr so klein ist, geht das auch immer besser mit ihm und er hat auch Interesse, was super ist!

    Danke Dir für Deine schönen und interessante Worte!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

    • Sam Cadosch sagt:

      Danke! 🙂

      Oh ja, Tagebücher sind echt eine mega tolle Sache ❤️

      Sehr schön! Dann wünsche ich euch auf jeden Fall viel Spass auf den weiteren Reisen 😍

  3. Kay sagt:

    Ein sehr schöner Beitrag, bei dem ich wirklich Freude hatte, ihn zu lesen.
    Ich finde deine Ziele toll und bewundere dich, dass du so I’m Flow bist. Ich bin noch immer auf der Suche nach meinem für dieses Jahr 😂
    Aber dein Artikel motiviert mich wieder ein wenig, bewusster an meinen Zielen zu arbeiten.
    Das sechs Minuten Tagebuch finde ich klasse, vielleicht sollte ich so etwas auch beginnen, ich finde das ist eine richtig schöne Idee!
    Ich wünsche dir, dass es bei dir so toll weitergeht!
    Liebe Grüße, Kay.
    http://www.twistheadcats.com

    • Sam Cadosch sagt:

      Danke! 🙂 Das freut mich sehr zu lesen 🙂

      Haha dein Flow kommt bestimmt jetzt auch gleich 🙂 Vielleicht mit dem Frühling? 🙂 .

      Ja, das Tagebuch ist echt eine mega tolles Sache, die uns immer an die guten Dinge erinnert 🙂

      Danke! Und ich wünsche dir viel Flow und eine gute Zeit 😜

  4. da hast du wirklich schon viel positives zu berichten liebe Sam! ich finde es auch super, wenn man trotz vl weniger schöner Erlebnisse auf due guten Dinge schaut … so habe ich das quasi für dieses Quartal zu verzeichnen 😉

    reisen möchte ich auch wieder mehr … bisher habe ich immer noch das Gefühl, die Zeit fehlt mir. aber wenn wenn nicht ich selbst, soll sie mir geben?! daher nehme ich jetzt absolute Motivation aus deinem Beitrag mit, doch mal eine Reise zu planen und das auch festzuhalten …

    die Idee mit dem Tagebuch finde ich klasse 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    • Sam Cadosch sagt:

      Ja! Genau so werden dann die nächsten Quartale auch zu den Besten 🙂

      Sehr schön! Dann wünsche ich dir viel Spass bei der Reiseplanung und der Reise selbst ❤️

  5. Julia sagt:

    Mein März war irgendwie durchwachsen. Es gab eindeutig Hochs aber auch Tiefs. Ich nehme das beste daraus mit und starte mit voller Energie in den April.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

  6. Wioleta sagt:

    Oh wow du bist so konsequent und hast deinen Weg gefunden! Da könnte ich mir direkt eine Scheibe von abschneiden 🙂
    Mein einziger Vorsatz war es weniger Arbeit und mehr Zeit für Familie zu finden. Meine Überstunden im März sind auch tatsächlich gesunken, was jedoch auch daran liegt dass erst ich und dann meine Kleine krank war 🤷
    Vielleicht wird ja das zweite Quartal besser…

    • Sam Cadosch sagt:

      Danke 🙂

      Oha… da hat dir dein Körper wohl gezeigt, was du eigentlich brauchst… Ruhe 🙈

      Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung für die nächsten Monate 🙂

  7. Anja sagt:

    Wow was für ein tolles Jahr 2018. so kann es doch weiter gehen. Was du alles schon erlebt hast. Das ist ja der Wahnsinn. Richtig toll.
    Der März steht bei uns irgendwie für Frühlingserwachen. Wir haben im letzten Jahr ein Haus gekauft und werkeln sobald es trocken ist mit den Kindern im Garten. Diese Wochenende ist ein großer Sandkasten dran. Nicht so spannend wie ein Kurztrip nach Italien, aber für uns aktuell wunderschön. Alles hat so seine Zeit 😉
    Liebe Grüße
    Anja von https://pinkshape.de

    • Sam Cadosch sagt:

      Ja, echt toll! Bin sehr dankbar, dass das alles so schön läuft jetzt 🙂

      Und ich finde Sandkasten und Garten auch sehr spannend! 😀 Da hätte ich auch Spass dabei 😜 Viel Spass euch 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.