Gewohnheiten – So wirst du schlechte Gewohnheiten los

Jeder von uns hat sie: Schlechte Gewohnheiten. Und manchmal halten uns diese sogar sehr davon ab, das Leben zu führen, das wir eigentlich gerne hätten. Gewohnheiten sind sehr mächtig und wir merken es erst, wenn wir ganz genau hinschauen.

Zum Glück gibt es Gewohnheiten

Gewohnheiten sind nicht einfach von Grund auf gut oder schlecht. Ich bin froh, dass ich einige Gewohnheiten habe. Denn das Zähneputzen ist zum Beispiel auch eine Gewohnheit. Somit müssen wir uns nicht immer aktiv daran erinnern, dass wir noch die Zähne putzen. Wir machen es automatisch, weil wir es zur Gewohnheit gemacht haben schon als wir noch klein waren.

Leider gibt es Gewohnheiten

Gewohnheiten können uns aber auch aufhalten und einen sehr schlechten Einfluss auf unser Leben haben. Die sogenannten schlechten Gewohnheiten. Dazu gehören nicht nur Dinge wie rauchen oder ähnliches, sondern auch negatives Denken, ungesundes Essen, zu wenig Bewegung etc.

Ich hatte sehr viele schlechte Gewohnheiten, die mich gehindert haben dahin zu kommen, wo ich wollte.

Meine schlechten Gewohnheiten

Sam Cadosch - Gewohnheiten, neu, alt, gut, blumeUm hier aufzeigen zu können, was ich damit meine, werde ich einige dieser schlechten Gewohnheiten hier ansprechen…

Ich habe jahrelang geraucht und wollte eigentlich schon gefühlt 20 Mal aufhören. Ich wollte immer Sport machen aber habe es mir zur Gewohnheit gemacht immer etwas zu finden, was mich zu Hause behielt. Ich habe sehr ungesund gegessen und fast immer negativ gedacht. Eigentlich war ich so ziemlich das Gegenteil von dem, was ich heute bin.

Und ich wusste nicht mal, dass das alles schlechte Gewohnheiten sind. Und ich habe mich auch nie damit befasst.

Schlechte Gewohnheiten loswerden

Wenn man seine schlechten Gewohnheiten mal erkannt hat, gilt es, diese zu beseitigen um ein anderes Leben zu leben. Denn schlechte Gewohnheiten sind meiner Meinung nach nichts anderes als Ausreden.

Als ich das erkannt habe, konnte ich an den richtigen Stellen ansetzen und so habe ich dann Schritt für Schritt meine Gewohnheiten geändert.

3 Tipps um schlechte Gewohnheiten loszuwerden

Hier gebe ich dir meine besten Tipps mit, um schlechte Gewohnheiten loszuwerden.

#1 Erkenne, dass es keine Zauberei istSam Cadosch - Gewohnheiten, neu, alt, gut, pin

Als ich erkannt habe, was ich für schlechte Gewohnheiten hatte, dachte ich mir, dass es unendlich schwer sein wird, diese Gewohnheiten abzutrainieren. Und auch schon in diesem Gedanken steckt ein Fehler: Schlechte Gewohnheiten werden nicht aus dem Hirn gelöscht, denn das geht nicht. Sie werden durch gute Angewohnheiten ersetzt.

Und schon klingt das Ganze nicht mehr ganz so schwer wie am Anfang. Denn etwas, was immer da war zu löschen ist in meinen Augen schwerer, als es zu ersetzen durch etwas anderes – besseres.

#2 Frage dich, was es bringt, die Gewohnheit zu ersetzen

Beim Thema „Ziele“ habe ich schon oft davon erzählt, wie wichtig es ist, sein „Warum“ zu kennen. Und genau dasselbe gilt auch beim Thema Gewohnheiten ersetzen.

Zuerst habe ich angefangen, mich mit gesunder Ernährung zu befassen. Meine ganzen Essgewohnheiten habe ich umgestellt. Weil ich gesünder Leben wollte und meinem Körper etwas Gutes damit tun wollte. Das war gar nicht so schwer, wie es tönt. Weil ich wusste wofür ich es mache. Und weil ich mich genügend mit meiner schlechten Angewohnheit auseinandergesetzt habe.

Danach verstand ich meine Logik selbst nicht mehr. Wieso sollte ich mich gesund ernähren und dazu noch rauchen? Macht irgendwie nicht so viel Sinn. Und so habe ich dann damit auch aufgehört.

#3 Schreibe dir die Vorteile der neuen Gewohnheit auf

Jedes Mal, wenn ich mir alte Gewohnheiten abtrainiert und durch Gute ersetzt habe, habe ich mir auf einem farbigen Papier schön fett aufgeschrieben, was ich davon habe. Das hat mir beim Thema Rauchen extrem geholfen! Bei den anderen „Ersetzungen“ auch, aber bei diesem Thema war es speziell hilfreich.

Und nicht Sätze wie „Gesünder werden.“, sondern Sätze wie „Ich bin gesund.“, „Ich habe mehr Energie“ etc. Immer im Präsens und in „Ich“-Form, damit es sich im Hirn verankert.

„Rückfälle waren fast nicht mehr möglich

Ich habe mich so lange damit beschäftigt wie schlecht meine schlechten Gewohnheiten für mein Leben sind und wie gut wiederum die neuen, guten Gewohnheiten sind, dass ich gar nicht Gefahr lief, wieder in alte Muster zu fallen.

Wenn ich nur schon daran dachte, wieder etwas zu machen, was mich früher abgehalten hat, das Leben zu leben, was ich wollte, fühlte ich mich richtig mies. So als würde ich mein Leben wegschmeissen 😛 Ok, das ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Aber auf jeden Fall hatte ich das Ganze so sehr verankert und ich wusste genau, wieso ich die schlechten Gewohnheiten durch gute ersetzt habe, dass ich gar nicht mehr zurück konnte, ohne mich selbst zu verraten.

Und genau dieser starke Gedanke ist mein Geheimnis zum Erfolg. Du musst es zu 1000% wollen und wissen, WARUM du es machst! Dann klappt’s bestimmt. 🙂

Wenn dich interessiert, was so meine täglichen Gewohnheiten sind, schau‘ mal auf Instagram vorbei. Da teile ich mein halbes Leben in den Stories <3 Ich freu mich auf dich!

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

25 Antworten

  1. Juli sagt:

    Die Anleitung ist simpel und wirklich gut. Ich habe gemerkt, dass ich vor allem in stressigen Situationen wieder in alte Gewohnheiten zurückfalle, wenn dann noch am Arbeitsplatz die Keksdosen offen rumstehen… dabei habe ich mir schon so oft vorgenommen, nicht zuzugreifen. Ich nehme mir früh extra Obst und Gemüse mit. Dann ärgere ich mich über irgendwelche Sachen oder habe eine stressige Konferenz und schwubbs, schon an der Keksdose vorbei gegangen… vielleicht sollte ich mir das auch mal aufschreiben. Vielen Dank für die Tipps.

    VG Juli

    • Sam Cadosch sagt:

      Vielen Dank für dein Feedback, Juli! Freut mich sehr das zu hören!

      Ich denke, dass dir das Aufschreiben sehr helfen könnte bei deinem „Keksproblem“ 😛 Süss, wie du das aufgeschrieben hast 😊

      Viel Erfolg! <3

  2. Menna sagt:

    Was schlechte Gewohnheiten betrifft, haben wir was gemeinsam 😀 (außer das Rauchen)
    Sind jedenfalls sehr motivierende Tipps und vielen Dank dafür! 🙂

    Liebste Grüße,
    Menna von http://linesandrhymesuniverse.blogspot.co.at

  3. Rieke sagt:

    Dein Post ist echt super interessant. Das mit den Gewohnheiten kenne ich. Und auch, dass es schwierig ist mit einigen Dingen aufzuhören.

    • Sam Cadosch sagt:

      Ich denke, das kennen wir alle 🙂 Ich hoffe, ich konnte einige ermutigen, sich nicht länger davon leiten zu lassen 😀 Das Leben ist zu wertvoll dafür 🙂

  4. Anke sagt:

    Hach ja, die schlechten Gewohnheiten sind wie labberige Jogginghosen, irgendwie doof, aber sie sind so gemütlich^^ Ich habe auch vor 4 Jahren aufgehört zu rauchen, einfach so…weil ich eben nicht mehr rauchen wollte und ich bin da heute noch echt stolz drauf und auch froh darüber. Man muss eben nur wirklich wollen…aber das ist oft leichter gesagt als getan. LG Anke

    • Sam Cadosch sagt:

      Oh ja die Beschreibung passt ja mal mehr als gut!

      Gratuliere dir von Herzen zu deinem Erfolg! Genau so ist es, nur mit einem starken Willen erreicht man seine Ziele 🙂

  5. Jan Böttcher sagt:

    Der Tipp mit dem Aufschreiben ist wirklich im wahrsten Sinne des Wortes sehr überzeugend 🙂 Danke, Sam für diesen tollen Blogartiel 😉 Da gibt es schon noch das ein oder andere, was zu transformieren ist 🙂 Wenn ich jedoch zurück schaue, hab ich doch schon einiges erreicht 🙂

    • Sam Cadosch sagt:

      Hey Jan! Danke für dein Feedback! Das freut mich sehr zu lesen! 🙂

      Und ja, finde es TOP, wie du täglich an dir arbeitest und Fortschritte machst 🙂

  6. Der Post ist super und wenn ich das Wort „rauchen“ lese, dann meine ich, dass man doch sehr stark sein kann und die Sucht ueberwinden kann!
    Das Aufschreiben nehme ich auch gerne als Maßnahme mir Dinge abzueignen!
    Liebe Grüße,
    Alexandra.

    • Sam Cadosch sagt:

      Danke, das freut mich zu lesen 🙂

      Ja, das stimmt! Es ist möglich 🙂
      Cool, dass du auch eine „Aufschreiberin“ bist 😛

  7. Avaganza sagt:

    Liebe Sam,

    danke für deinen Blogpost – da ist schon was dran an deinen Ratschlägen :-)! … ich werde mich da nochmals mit meinen schlechten Eigenschaften auseinandersetzen … bei mir ist es das „Naschen“ zwischendurch …

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

    • Sam Cadosch sagt:

      Liebe Verena 🙂

      Super, dann helfen dir ja vielleicht meine 3 Tipps dabei 🙂

      Liebe Grüsse und ein schönes Weekend
      Sam

  8. ball trøje sælges

    Undeniably believe that which you stated.

    Your favorite reason appeared to be on the internet the easiest thing to be aware of.
    I say to you, I definitely get irked while people consider worries
    that they just do not know about. You managed to hit the nail
    upon the top and also defined out the whole thing without having side-effects , people can take a signal.
    Will likely be back to get more. Thanks

    • Sam Cadosch sagt:

      THANK YOU for your kind comment! I’m happy that you liked it 🙂 I’m looking forward to your next visit on my blog 🙂

  9. arsenal drakt

    Valuable information. Fortunate me I discovered your web site by accident,
    and I am stunned why this accident didn’t came about in advance!
    I bookmarked it.

  10. liverpool trøje

    Hey there! I know this is kinda off topic nevertheless I’d figured I’d ask.
    Would you be interested in exchanging links or maybe guest authoring a blog
    post or vice-versa? My website goes over a lot
    of the same subjects as yours and I feel we could greatly benefit from each other.

    If you are interested feel free to send me an email.
    I look forward to hearing from you! Excellent blog by the way!

  11. milan tröja sagt:

    milan tröja

    I was able to find good advice from your blog articles.

  12. liverpool bortedrakt

    Heya i am for the primary time here. I came across this board and I to find It truly helpful & it helped me out much.
    I am hoping to present one thing back and help others like you aided me.

  13. excellent issues altogether, you just gained a logo new reader.
    What could you suggest in regards to your publish that you
    simply made some days in the past? Any positive?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.