Erfolg bringt dir nichts, bevor du nicht weisst wer du bist

„Viel Erfolg!“, „Ich wünsche dir eine erfolgreiche Zeit!“, „Warst du erfolgreich?“…

Wieso sagen wir ständig solche Dinge, statt „Bist du glücklich?“, „Weisst du wer du bist?“, „Weisst du wo du hin willst?“, „Kennst du deine Werte?“…

Es gibt so viele Ratgeber, die dir erzählen wollen, wie du erfolgreich wirst. Strategien, die dich zum Erfolg führen und Gewohnheiten, die erfolgreiche Menschen haben.

Meiner Meinung nach sollte es zuerst aber um ganz was anderes gehen…

Was ist Erfolg denn überhaupt?

Früher dachte ich immer, dass es „erfolgreich“ ist, wenn man eine eigene Firma aufgebaut hat, oder reich ist auf dem Konto. All die Leute mit Anzügen und Krawatten, die teure Autos fuhren waren erfolgreich, dachte ich.

Und auch mir wurde immer erzählt, dass ich erfolgreich bin, wenn ich gute Noten habe (damals in der Schule) und später einen hochangesehenen Job habe und ein grosses Haus für mich und meine Familie kaufen kann.

Heute denke ich, dass ich erfolgreich bin, wenn ich glücklich bin. Denn ich meine was kann man dann noch „richtiger“ machen? Wenn ich glücklich bin, heisst das, dass ich alles habe, was ich brauche.

Erfolgreiche, unglückliche Menschen

Ich sehe so viele Menschen, die diesen gesellschaftlich angesehenen Erfolg haben. Die viel Geld und einen angesehenen Job haben. Die aber trotzdem extrem unglücklich sind.

Denn es gibt einfach viel zu viele Menschen, die denken sie bräuchten Geld, um glücklich zu sein. Weil dann die finanziellen Sorgen weg sind.

Wieso sind sie dann immer noch unglücklich, wenn das Finanzielle stimmt?

Weil sie nie gelernt haben, aus ihrem Inneren heraus glücklich zu sein! Weil sie immer das Glück im Aussen suchen.

Wenn „dies und das“ passiert, geht’s mir besser. Dann bin ich glücklich.

Dabei ist das völlig der falsche Ansatzpunkt.

Von Aussen kann sich alles mögliche verändern oder verbessern. Deswegen sind aber noch lange nicht die Blockaden im Inneren gelöst… Sie werden vielleicht eine Zeit lang überdeckt, weil das Leben gerade spassiger oder einfacher läuft weil sich ein gewisser Umstand geändert hat. Doch irgendwann wird dieser Umstand nicht mehr aufregend oder weiss ich wie speziell sein. Und dann kommst du wieder bei deinen altbekannten Blockaden an. Denn sie waren immer da.

Das Äussere ist ein Medikament

Ich betrachte das Ganze wie ein Medikament. Wenn wir für eine Zeit lang besser leben können, weil im Aussen etwas passiert ist, ist das wie ein Medikament aus unserer Zeit. Man nimmt es und die Symptome werden eine Zeit lang bekämpft. Die Ursache bleib aber unberührt und eines Tages werden auch die Symptome wieder zurückkehren – nur dieses mal werden sie schlimmer sein als bei den letzten Malen.

Und was ist, wenn die Symptome wieder da sind? Dann brauchen wir mehr Medikamente, richtig?

Klingt schon krank… Das mal so aufzuschreiben. Aber genau so läuft es heutzutage bei der Mehrheit.

Es ist alles in dir

Egal, was wir brauchen – es ist alles bereits in uns. Es zeigt sich einfach erst, wenn wir dazu bereit sind. Und wir werden nur bereit sein, wenn wir daran arbeiten. Wenn wir an uns arbeiten und immer weiter lernen.

Sam Cadosch - Erfolg, Glück, glücklich, Liebe - sparkling

Erfolg kommt dann, wenn du bereit dafür bist. Und Glück kommt dann, wenn du es dir selbst erschaffst.

Ganz egal, was du im Leben machst: Sei dir sicher, dass du von Herzen handelst und die Verantwortung für dein Glück selbst in der Hand hast! <3

Es ist wichtig, „Erfolg“ nicht mit Geld zu verknüpfen. Denn es gibt extrem viele Menschen, die viel Geld haben und sehr unglücklich sind. Und es gibt auch viele Menschen, die wenig Geld haben und sehr glücklich sind. Und das sind für mich die wahren Erfolgreichen. Sie sind glücklich! Und wenn du mal verstanden hast, dass das Glück von Innen kommt, kannst du so viel oder wenig haben wie du willst – du bist glücklich und unabhängig. <3

Ich werde auf dieses Thema in einem späteren Artikel nochmals eingehen. Aber für jetzt reicht das hier, denke ich 🙂

Was denkst du zum Thema Erfolg? 


Hier findest du mich & meine Gedanken bei Instagram.<3

& Hier bei YouTube. 🙂

Das könnte Dich auch interessieren...

12 Antworten

  1. Annekatrin sagt:

    Ich denke zu dem Thema ähnlich wie du, es ist schon augenöffnend, das einmal so verschriftlich zu sehen – aber es ist wirklich so. Jeder definiert Erfolg anders und für manche Leute ist es der materielle Wert oder Ansehen. Doch für mich ist es das Gefühl, etwas erreicht zu haben, nach dem ich selbst mich sehne. Das ist mir auch klar geworden, bei der Wahl meines späteren Werdegangs – dass Erfolg, wie ich ihn vor Augen habe, nicht unbedingt dem entspricht, was andere erwarten. Aber damit komme ich klar.
    Lg

  2. Karl-Heinz sagt:

    „Erfolgreich“ bin ich vor allem, wenn ich mit meinem Leben zufrieden bin. Erfolg im Beruf nützt gar nichts, wenn er Dich nicht ausfüllt. Insofern stimme ich Dir in den meisten Punkten zu, liebe Sam.

  3. Ilka M sagt:

    Ich bin leider auch eine, die Erfolg am Geld misst. Auch für mich persönlich. Glaube auch, dass ich diese Einstellung leider nicht mehr geändert bekomme – Leider. Rein theretisch weiß ich aber, dass deine Worte natürlich wahr sind und finde die Gedanken auch super.

    LG Ilka

    • Sam Cadosch sagt:

      Naja ob du deine Einstellung geändert bekommst, liegt alleine an dir… Du kannst auch mit 90 noch anfangen anders zu denken und anders zu leben…

  4. Andreas sagt:

    Hallo Sam,
    großartig geschrieben! Klasse!
    Oft ist es das: es sind die nicht eigenen Ziele, die man erreicht hat. Viele jagen Dingen und Erfolgen hinterher, die nicht aus ihnen heraus kamen. Das macht sogar besonders unglücklich….

  5. Jan sagt:

    Absolut klasse Sam😃 die Metafer mit den Medikamenten trifft’s auf den Punkt👌 hab gestern in einem Podcast gehört: Erfolg ist, seine Realität so nah wie möglich an seine Träume zu bringen. Doch das wichtigste ist doch auf dem Weg schon glücklich zu sein. Das ist immer die Frage. Wie geht es mir, wenn ich dieses oder jenes erreicht hab? Nicht, dass ich die Leiter hochsteige und dann merke, dass ich sie doch an der verkehrten Stelle angelehnt habe. Wunderbarer Blogpost👏Danke Sam😌🙏

  6. Es gibt ganz viele unterschiedliche Auffassungen von Erfolg. Privat und auch beruflich gibt es da so viele Möglichkeiten … wobei ich sagen muss, dass mir meine Selbstständigkeit schon regelmäßig Erfolgs-Gefühle beschert, auch wenn es sich hier hauptsächlich um neue Projekte und auch Geld handelt. Erfolg ist für mich aber auch, wenn meine Hund etwas Neues lernen und es uns allen einfach Spaß macht. Ich denke der Mix macht es und auch die eigenen Erwartungen bzw. Auffassungen, was Erfolg für einen selbst bedeutet.

    Alles Liebe,
    Verena
    whoismocca.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.