Die ganze Zeit geht’s doch eigentlich nur um Entwicklung und Dinge, die wir lernen können für’s Leben. Lustig finde ich, dass die wichtigsten Dinge im Leben von keiner Schule gelehrt werden. Genau diese Dinge sollte man schon als Kind auf den Weg mitbekommen meiner Meinung nach.

Das Innere.

Ja, das Innere. Genau darum geht’s doch in der ganzen Entwicklung im Leben. Klar muss sich auch jeder Körper entwickeln. Aber die richtig interessanten Lektionen passieren im Inneren. Ich meine nur schon die Tatsache, dass wir lernen zu sprechen. Vielleicht sogar mehrsprachig. Das passiert in unserem Kopf. Innen. Aber von diesem „Innen“ rede ich eigentlich gar nicht.

Ich habe nie gelernt wie wichtig es ist, mein inneres Gleichgewicht zu behalten oder es überhaupt einmal herzustellen. Alle reden immer von oberflächlichen Dingen die wir lernen und beherrschen müssen. Aber wer bringt uns bei mit unseren eigenen Gedanken klar zu kommen? Klar haben nicht alle Menschen gleich viele Herausforderungen damit. Aber jeder Mensch kommt immer wieder an einen Punkt wo er von seinen Gedanken kontrolliert wird. Und jetzt mal weg von den Gedanken. Was ist mit all den Leuten die heute an Burnouts erkranken. Das ist ein sehr aktuelles Thema und spätestens da sollte doch klar sein auf was wir uns fokussieren müssen. Aber wir lernen es nicht. Es geht immer um alles. Aber nicht um das Innere. Wieso eigentlich?

Freundschaft / Liebe

Sam Cadosch - Gleis, Entwicklung, freundschaft

Klar wird uns von Kind auf einiges über soziales Verhalten erzählt und beigebracht. Was auch nicht unbedingt schlecht ist. Aber wie kommt es, dass heutzutage so wenige Beziehungen wirklich funktionieren und Freundschaft etwas ist das kommt und geht, mal so mal so? Leute zerstreiten sich ständig und sind es nicht fähig diese Konflikte zu lösen. Wieso nicht? Ich weiss es selbst nicht. Aber ich denke auch das ist ein Thema mit dem sich jeder selbst befassen muss.

Denn es wird dir nicht irgendwo beigebracht wie Algebra und Naturkunde. Ich denke Beziehungen – egal ob freundschaftlich, geschäftlich oder Liebesbeziehungen – funktionierten früher so viel länger weil die Menschen damals ständig daran gearbeitet haben und eine andere Kommunikation hatten. Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft und das hat sich wohl auch auf die Menschen um uns herum ausgewirkt…

Liebe ist für mich persönlich das Wichtigste. Liebe ist das stärkste Gefühl, das es gibt. Und genau deshalb finde ich es so wichtig, dass sich Menschen mal hinsetzen und nachdenken wie es bei ihnen denn aussieht und warum. Egal ob alles super ist oder nicht. Denn Liebe passiert nicht einfach so nebenbei.

Geld

Sam Cadosch - Gleis, Entwicklung, geld

Was habe ich über Geld gelernt damals? Einiges:

„Geld muss man sich hart erkämpfen.“, „Zu viel Geld macht Menschen schlecht.“, „Nicht jeder Mensch kann viel Geld haben.“, „Geld stinkt“, „Je mehr Geld du hast, desto mehr Steuern musst du bezahlen.“, „Die Bank ist eine Sicherheit“, „Spare dein Leben lang und lebe auf Sparflamme, damit du wenn du alt bist überleben kannst.“

Nicht so tolle Dinge. Das ist mir damals gar nie aufgefallen weil ich dachte, das stimmt so. In meiner Entwicklung habe ich aber zum Glück so einiges dazugelernt und kann diese Aussagen nun für mich korrigieren:

  • Geld kommt, wenn du es zulässt und das tust, was du liebst,
  • Geld ist nur eine Zahl und kann nichts gut oder schlecht machen
  • Jeder Mensch der WILL, kann viel Geld haben
  • Steuern sind mir egal.
  • Die Bank ist keine Sicherheit.
  • Lebe jetzt.

Über dieses Thema habe ich vor Kurzem einen ganzen Artikel geschrieben. Du findest ihn hier:

Geld kann nicht zerstören und auch nicht heilen

Das WARUM

Etwas vom Wichtigsten überhaupt. WARUM mache ich überhaupt etwas? WARUM will ich dieses Ziel erreichen? Was ist mein Grund und mein Sinn dahinter?

Genau sowas habe ich in der Schule nie gehört. Vielleicht hat auch deshalb alles so wenig Sinn ergeben für mich 😛

Wieso sollten wir überhaupt irgendwas tun, wenn wir keinen extrem guten Grund dahinter sehen? Wenn ich kein WARUM habe, um mein Ziel zu erreichen, dann werde ich das Ziel nicht erreichen.

Der einzige Grund, wieso ich früher gute Noten geschrieben habe war nicht weil ich so viel Sinn im Thema gesehen habe, sondern weil ich ANGST hatte, dass ich mit schlechten Noten Ärger bekomme und ich mir diesen Weg noch schwerer machen würde.

Heute funktioniert bei mir nur alles so gut weil ich weiss wofür ich das alles mache.

Und natürlich gibt’s auch zu dem Thema einen Artikel. Einer meiner ersten hier auf dem Blog:

Der Sinn für dein Ziel – Finde dein „Warum“.

Loslassen

Sam Cadosch - Gleis, Entwicklung, bank

Ich bin ein Profi im Loslassen – nicht. ? Aber genau das ist so extrem wichtig. Und ich meine damit nicht dass dir alles egal sein soll und du einfach komplett alles gehen lassen sollst. Aber das Leben ist einfach so viel besser, wenn wir loslassen.

Gedanken, Probleme, schlechte Gefühle, Verkrampfungen, all diese Dinge.

Ich muss schon wieder ein Beispiel bringen, das mit Geld zu tun hat… Denn in letzter Zeit beobachte ich immer wieder, dass die Leute, die nicht auf jeden Cent schauen und einfach sicher sind, dass sie genug haben auch genug haben. So ist’s bei mir. Vor einiger Zeit habe ich immer geschaut wie viel ich auf dem Konto habe und bevor ich was ausgegeben habe habe ich schon ausgerechnet wie WENIG ich danach wieder auf dem Konto habe. Meistens habe ich das Geld dann einfach doch nicht ausgegeben, weil ich Angst hatte, dass ich danach länger nichts mehr verdiene und somit kein Geld mehr habe.

Irgendwann konnte ich das aber loslassen. Heute gebe ich mein Geld nicht für Unnötiges aus, aber wenn ich mir etwas kaufen will/muss, dann tue ich das. Ohne schlechtes Gewissen. Ich erfreue mich einfach an dem was ich jetzt gekauft habe und gut ist. Und plötzlich läuft’s.

Und wie das Ganze aussieht wenn’s um Probleme geht muss ich wohl nicht schon wieder aufschreiben. Wir alle wissen, dass wir mehr loslassen sollten. Doch tun wir es auch?

Auf meinem Weg hier hin und in meiner ganzen Entwicklung habe ich das nirgends gelernt. Und um ehrlich zu sein: Das einzig sinnvolle, das ich gelernt habe in der Schule war Lesen, Schreiben und multiplizieren, dividieren, subtrahieren und wie das andere schon wieder heisst. Die ganz einfachen Dinge die wir bereits in der dritten – spätestens vierten – Klasse gelernt haben.

Fällt dir noch mehr ein, was wichtig für unsere Entwicklung ist, das wir aber nicht in der Schule lernen? 


Hier findest du mich & meine Gedanken bei Instagram.<3

& Hier bei YouTube. ?