Entspannung muss her! Diese 11 Methoden helfen!

Wer mich kennt, weiss, dass Entspannung immer ein riesiges Thema bei mir ist. Dass ich immer wieder daran erinnert werden muss, mir tatsächlich Pausen zu nehmen, wenn ich sie brauche und mich nicht ständig weiter zu stressen. Und momentan funktioniert das ziemlich gut muss ich sagen! Ich konnte diesen „Hamburg-Flow“ mitnehmen und hatte seit da nie das Problem, dass ich mich überfordert gefühlt hätte. 🙂

Wer nicht weiss wovon ich hier spreche hat wahrscheinlich meinen Blogbeitrag über meine Reise alleine nach Hamburg nicht gelesen 😜

Dieses Mal bin aber nicht ich auf die Idee gekommen, einen Blogartikel über Entspannung und Entspannungsmethoden zu schreiben – die Idee wurde mir zugespielt, weil ich angefragt wurde, ob ich Lust auf eine Kooperation habe. Und ich habe sofort Ja gesagt, weil ich mich zu 1000% mit diesem Thema identifizieren kann 😀 Ich spreche das hier schon an, weil ich offen mit diesem Thema umgehen möchte 🙂 Schlussendlich soll sich dadurch ja nichts an diesem Blog und meinen Texten ändern.

Aber jetzt mal zum Thema…

Sam Cadosch - Entspannung pin

Entspannung ist Gesundheit

Für mich persönlich bedeutet Entspannung Gesundheit. Denn so oft wenn wir uns nicht gut fühlen, oder sogar krank werden ist fehlende Entspannung der Grund dafür. Und wieso? Weil wir immer denken wir müssen noch mehr liefern, noch schneller, noch besser. Oder weil es jetzt „unproduktiv“ ist, sich mal Pausen zu gönnen. Dabei ist aber irgendwie vergessen gegangen, dass jeder Mensch viel mehr schafft, wenn er sich auch immer wieder mal Pausen gönnt.

In den letzten Jahren habe ich an mir selbst sehr gut gesehen, was Entspannung auslösen kann und was passiert, wenn man sich nicht genug Pausen nimmt.

Und genau deshalb finde ich diesen Blogartikel hier so wichtig. In einer Welt wo Burn-outs und stressbedingte Depressionen normal sind und Menschen aus Stress vergessen, sich um sich selbst zu kümmern.

Sam Cadosch - Entspannung, entspannen, relax - cover

Meine Methoden, um mich zu entspannen

Ich habe einige Methoden, um mich zu entspannen. Einige, die ich anwende, wenn ich mehr Zeit habe, andere wenn ich nur ein paar Minuten Zeit habe.

Wenn ich nur ganz kurz Zeit habe, aber dringend ein bisschen Entspannung brauche:

  • Ich strecke mich – Ich merke gerade beim Schreiben jetzt, dass das für viele wahrscheinlich nicht als Entspannung gilt, aber für mich ist das sowas von entspannend. Mir ein paar Sekunden Zeit zu nehmen und mich zu strecken und mal aufzustehen entspannt mich unglaublich, weil dann der Kreislauf auch wieder richtig funktioniert und ich wieder neue Energie bekomme und mich einfach frischer fühle.
  • Eine Tasse Tee – Ich liebe Tee! Und auch das braucht nicht viel Zeit! Für mich beginnt „Tee trinken“ nicht beim ersten Schluck sondern beim Aufstehen, um Teewasser kochen zu gehen. Dieser ganze „Prozess“ gehört für mich zur Entspannung dazu. Aufstehen und für 5 Minuten mit dem Tee beschäftigt sein, bevor ich mich dann mit der Tasse Tee wieder an die Arbeit mache 🙂
  • Atmen – Einfach mal 3 Mal gaaanz tief durchatmen. Das hat so einen enormen Effekt!
Sam Cadosch - Entspannung, entspannen, relax

Photo by Clem Onojeghuo on Unsplash

 

 

 

 

 

Und wenn ich länger Zeit habe, mache ich folgendes, um runterzukommen:

  • Yoga
    • Ich bin ein sehr professioneller Yogi und wende diese Professionalität deshalb auch stets zur Entspannung an! – Genau.
      Nein, eigentlich habe ich keine Ahnung von Yoga. Ich mach’s aber trotzdem! Und genau das will ich euch hier an’s Herz legen. Viele Leute denken immer sie müssen zuerst Kurse belegen und Bücher lesen, um dann anzufangen. Ich mach‘ das aber immer einfach nach Gefühl und finde das ziemlich gut so, denn so lerne ich intensiv auf meinen Körper zu hören, und der weiss selbst gut genug, was sich gut anfühlt und was nicht. Give it a try 🙂
  • Lesen
    • Etwas, was für mich Entspannung pur bedeutet, ist lesen! Am besten noch in der Badewanne oder draussen in der Natur 🙂
  • Podcast
    • Seit diesem Jahr höre ich Podcasts! Ich gehe gerne alleine spazieren und höre mir dazu Podcasts zu allen möglichen Themen an!
  • Hörbuch
    • Und manchmal sind es auch Hörbücher statt Podcasts! Früher war ich immer der Meinung, dass man Bücher LIEST und nicht HÖRT. Mittlerweile finde ich es aber sehr entspannend auch mal einfach die Augen zu schliessen und ein Buch zu hören! Als ich nach Hamburg gefahren bin letzte Woche und 14 Stunden im Bus sass, war das eine super Lösung! 🤗 Ich nutze dazu Audible. Ich finde die App einfach super praktisch und günstig ist das Ganze ebenfalls! 🙂 Hier kommst du zu Audible! Das Ganze kannst du dir auch einfach mal 30 Tage kostenlos anschauen bzw. anhören 🙂 Enjoy! ☺
  • Schlafen
    • Ich LIEBE schlafen! Zu jeder Uhrzeit 😂 Deshalb gehört das für mich ebenfalls in diesen Blogartikel! Und damit meine ich nicht das Schlafen, das wir in der Nacht machen – sondern einen kleinen Powernap zwischendurch! Ich dachte mir früher immer „Was soll ich denn mit 20 Minuten Schlaf? Entweder richtig oder gar nicht!“ – Mittlerweile lege ich mich aber manchmal einfach kurz hin am Nachmittag, wenn ich merke, dass ich irgendwie nicht wirklich fit bin und schlafe 20 Minuten. Danach bin ich wieder voller Energie und kann wieder produktiv sein!
  • Workout
    • Ich liebe Workouts! Aber nicht im Gym oder diese, die gefühlt 100 Stunden dauern. Ich bin ein grosser Fan von HIIT Trainings. HIIT = High Intensitiy Interval Training. In meinen Worten: „Kurz aber heftig“ 😂
  • Spaziergang
    • Ein kurzer – oder auch ein langer Spaziergang mit Musik, Podcast oder Hörbuch in den Ohren kann soooo viel bewirken!
  • Essen (bewusst!)
    • Last but not least: Essen! Bewusstes Essen! Das ist Entspannung für mich. Wenn ich mir einfach bewusst Zeit nehme zu kochen und das Essen dann richtig langsam zu geniessen.

Ja, ich glaube das wär’s langsam 😋 Das sind so meine häufigsten Entspannungsmethoden, die ich in meinen Alltag integriert habe und die mir extrem gut helfen! 🙂 Es ist gar keine Hexerei, sich einfach täglich eine Portion Entspannung zu gönnen!

Und habt ihr es gemerkt? Worum es sich in der Kooperation handelt, die ich am Anfang angesprochen habe? 🙈

Es geht um Audible und es freut mich wirklich unglaublich, dass ich hier die Möglichkeit habe, Dinge an die Menschen zu bringen, die ich selbst auch ehrlich nutze! Genau das sollte meiner Meinung nach der Sinn von solchen Kooperationen sein ☺ Ihr könnt mir gerne in den Kommentaren Feedback hinterlassen, was ihr zu diesem Thema denkt.

Sam Cadosch - Entspannung, entspannen, relax - feder, feather

Was ist Entspannung für dich?

Früher habe ich Entspannung immer in Verbindung mit „ruhig“ und „gelassen“ gebracht. Ich dachte, alles was körperliche Aktivität enthält hat nichts mit Entspannung zu tun.

Heute finde ich aber, dass genau diese Aktivitäten auch extrem helfen, sich zu entspannen. Einfach weil sie den Kopf kurz abschalten lassen und dich wieder in den Moment holen. Und wenn der Kreislauf wieder richtig in Bewegung ist, empfinde ich das ebenfalls als sehr entspannend!

Wie siehst du das? Was ist für dich Entspannung? Und was sind deine Methoden? Schreib’s mir in die Kommentare! ☺


Damit du nie mehr einen Blogartikel verpasst, habe ich auf Telegram einen Channel eingerichtet, der dich immer sofort informiert, wenn’s was Neues zum lesen gibt 🤗 Es würde mich sehr freuen, wenn du auch dabei bist ❤! Hier geht’s zum Channel: Get inspired. 

Hier findest du mich & meine Gedanken bei Instagram.<3

& Hier bei YouTube. 🙂

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.