Heute kommt mein versprochener Beitrag zum Human Design Typ, bzw. zu allen 5 Typen, die es gibt! Und ja, ich bestehe darauf, dass es 5 Typen sind, auch wenn viele immer nur von 4 sprechen. Ist für mich als MG immer etwas mühsam, nichts zu meinem Typen zu finden und so übergangen zu werden in vielen Beiträgen, die so tun als gäbe es uns gar nicht. 😛 Aber zuerst noch kurz was anderes, das mich gerade so sehr flasht!

Wow, diese Reise hat ziemlich schnell Fahrt aufgenommen! Letzte Woche habe ich meinen ersten Beitrag zu Human Design veröffentlicht, am Freitag habe ich mich entschieden, ab sofort Readings zu geben, am Montag habe ich es verkündet und nichtmal 24 Stunden nachdem ich das tat, hatte ich meine ersten 5 Soulclients, wie ich sie gerne nenne!

So schnell kann alles gehen, wenn man etwas macht, das einen von Herzen interessiert und das man von Herzen gerne macht! I love it!

Dieses Mal habe ich mich nicht von meinem Verstand abhalten lassen, der mir versuchte einzureden, ich wisse noch nicht genug oder dass ich zuerst einen genauen Plan haben müsse. Ich habe keinen Plan und das ist auch gut so, denn so habe ich Platz für ganz viel Kreativität und Individualität. Wissen habe ich aber wirklich mehr als genug – um Readings zu geben. Mein Wissensdurst ist aber noch lange nicht gestillt! 😀

Meine Mentorin hat es auch oft so. Sie generiert schon Verkäufe, bevor sie überhaupt eine Produktbeschreibung erfasst hat, geschweige denn Werbung geschaltet hat. Und ich habe mich immer gefragt, wie das denn möglich ist. Siehe da… Schon passiert es bei mir auch. Ich habe (noch) keine Landingpage, die mein Angebot beschreibt und auch kein Produkt. Alle Kunden, die zu mir gefunden haben, haben einfach auf meine Story auf Instagram geantwortet und schon standen alle Termine!

Da ich heute sowieso gerade mega im Flow bin mit Human Design, möchte ich hier dir hier nun zu allen 5 Human Design Typen eine kurze und verständliche Erklärung geben, damit du verstehst, wie dein Typ funktioniert und was ihn ausmacht.

Let’s go!

Human Design Typ - Sam Cadosch

Der Manifestor

Manifestoren machen ca. 8% der Typen aus und sind somit der zweitseltenste Human Design Typ von allen. Und sie sind wahre Macher!

Dieser Human Design Typ braucht eigentlich nichts und niemanden, um im Leben voranzukommen, denn er muss und will nicht um Erlaubnis fragen, sondern seinen inneren Impulsen folgen. Obwohl er ein Macher-Typ ist, ist er kein Arbeitstier! Manifestoren sind nicht dazu gemacht, 8h am Tag zu arbeiten. Sie dienen mehr als Visionäre und Pioniere. Outsourcing ist ihr bester Freund.

Mit ihrer definierten Kehle haben sie das Zeug, alles zu manifestieren, was sie wollen. Sobald also ein mit der Kehle verbundenes Zentrum anspringt und einen Impuls zur Kehle sendet kann es losgehen!

Die Strategie des Manifestors

Die Strategie des Manifestors ist das Informieren. Das ist so wichtig, damit andere überhaupt einschätzen können wo der Manifestor steht und was er wieder vorhat. Das erleichtert das Zusammensein mit anderen Menschen erheblich und ist wichtig, damit er für seine grossartigen Visionen Hilfe zur Umsetzung erhalten kann – wenn er das will.

Hört ein Manifestor nicht auf seinen Typen und seine Autorität äussert sich das in Zorn und Wut.

Der Generator

Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass du ein Generator oder ein Manifestierender Generator bist, denn Generatoren und MG’s machen zusammen 70% der Typen aus! Dabei hat der Generator einen Anteil von ca. 40%, was ihn zum häufigsten Typen von allen macht.

Und der Generator hat’s in sich!

Generatoren haben unendlich viel Lebensenergie und stecken damit andere regelrecht an. Wenn sie sich entschieden haben, für etwas Energie aufzuwenden, dann gibt es kein Zurück mehr. Der Generator gibt Vollgas und rennt los in Richtung Ziel, um dieses zu erreichen.

Das ist gleichermassen Fluch und Segen, denn dieser Human Design Typ rennt nicht nur für das, was ihm wichtig ist, sondern manchmal auch für Dinge, die ihn eigentlich gar nicht interessieren. Das passiert, wenn er nicht auf seine Bauchstimme hört, die ihm sagt, was für ihn stimmt und was nicht. Mit seiner unglaublichen Energie kommt es nämlich nicht selten vor, dass er für andere arbeitet und umsetzt, auch wenn die Sache eigentlich gar nicht seine ist. Das kann schlussendlich dazu führen, dass er ausbrennt und seine Lebensenergie verliert.

Die Strategie des Generators

Um das zu vermeiden ist es sehr wichtig, dass der Generator auf seine Bauchstimme hört und auf diese reagiert. Das Leben stellt ständig Fragen und ein wachsamer Generator hört dann sofort die Antwort der Bauchstimme. Und diese Bauchstimme ist verdammt weise! Sie weiss genau, was du brauchst und was nicht. Sie sagt dir, wofür es sich lohnt, Energie einzusetzen und wofür eben auch nicht. Nutze diese Weisheit. 🙂

Der Manifestor hat als Nicht-Selbst Thema die Wut. Der Generator hingegen spürt Frust, wenn er nicht seine Wahrheit lebt.

Der Manifestierende Generator – der schnellste Human Design Typ

Der Manifestierende Generator ist dem Generator sehr ähnlich – mit dem feinen aber klaren Unterschied, dass er eine direkte Verbindung vom Sakral- zum Kehl-Zentrum hat und somit nicht nur reagieren sondern auch initiieren kann. Er hat also auch einen Teil des Manifestors in sich. Und so zeigt ich auch seine Strategie (siehe unten).

Der Human Design Typ „MG“ ist unglaublich schnell und hat wie der Generator ebenfalls Zugang zu dieser starken Lebensenergie, die ihn rennen lässt – direkt in Richtung Ziel. Anders aber als der Generator kann (und soll) ein MG auch wieder anhalten und den Kurs korrigieren, wenn er auf dem Weg merkt, dass es doch nicht mehr passt.

Die Strategie des MG’s

Und da kommt auch die Strategie dieses Human Design Typen zum Vorschein: Informieren und reagieren. Oder anders ausgedrückt „auf den Moment der Wahrheit warten“.

Für einen MG ist ausprobieren sehr wichtig, denn so merkt er, ob das, was er angefangen hat, auch wirklich passt. Wenn das Leben also eine Frage stellt und die erste Reaktion des Bauches ein „Ja“ ist, dann darf der MG den ersten Schritt machen. Nach diesem ersten Schritt gilt es aber nochmals auf diese innere Stimme zu hören und zu prüfen, ob es wirklich das Richtige ist. Wenn nicht, dann wird abgebrochen.

Ich bin selbst MG und darf noch lernen, dass es ok ist, zuerst „Ja“ zu sagen und zu fühlen, im nächsten Moment aber abzubrechen und etwas anderes zu machen. Das ist in der Gesellschaft leider nicht so gerne gesehen, weshalb es vielen wahrscheinlich nicht leicht fällt, und doch ist es so wichtig!

Auch der MG hat sein Nicht-Selbst Thema im Frust.

Der Projektor

Projektoren machen ca. 20% aller Human Design Typen aus und sind – anders als die vorhergehenden 3 Typen – keine Energie-Typen. Projektoren sind nicht dazu gemacht, zu initiieren oder stundenlang Dinge umzusetzen. Dieser Human Design Typ darf (und muss) eingeladen werden, denn nur wenn sich ein Projektor wirklich gesehen fühlt, kann er seine Stärken ausleben.

Das mag dich jetzt vielleicht überraschen: Projektoren sind die Leader der heutigen Zeit! Sie haben in ihrem Chart viel Offenheit, was sie empathisch macht und ihnen den nötigen Abstand zu den Energien gibt. Seine Offenheit lässt ihn aber sehr gut die Energien der anderen spüren und somit kann er diese auch gut lenken, denn oft ist es so, dass ein Generator oder ein MG sehr dankbar über die Anwesenheit des Projektors sind, da er ihnen helfen kann, den Fokus richtig zu setzen und seine Stärken zu erkennen. Der Projektor fühlt sein Gegenüber und weiss, was in ihn vorgeht.

Projektoren sind hier, um Systeme und Abläufe zu verbessern, denn sie haben den Blick dafür! Dafür darf man ihnen aber auch Raum und Zeit geben, denn ein Projektor funktioniert nicht unter Druck, sondern hat sein ganz eigenes Tempo.

Die Strategie des Projektors

Die Strategie des Projektors ist es, auf eine Einladung zu warten. Tut er dies nicht, kann es dazu kommen, dass er voreilig handelt und spricht und so auf Ablehnung stösst, was ihn verbittert!

Der Reflektor – der seltenste Human Design Typ

Der Reflektor ist mit Abstand der seltenste Human Design Typ und macht nur ca. 1% aller Typen aus!

Sein Chart sieht sehr speziell aus, denn kein einziges der 9 Zentren ist bei ihm definiert!

Wie sein Name schon sagt ist er eine Reflektion – ein Spiegel seines Gegenübers. Durch all seine Offenheit spürt er die Welt ganz extrem und spiegelt immer das, was ihn umgibt. Das kann auch mal ermüdend sein und die Frage aufwerfen, wer er denn eigentlich ist. Die Antworten auf diese Frage findet der Reflektor, wenn er alleine ist und sich zurückzieht aus den Energien anderer. Die Natur ist eines Reflektors bester Freund.

Die Strategie des Reflektors

Auch die Strategie des Reflektors ist sehr speziell, denn um eine Entscheidung zu treffen (nicht die kleinen des Alltags) sollte ein Reflektor sich einen ganzen Mondzyklus Zeit nehmen, um sich sicher sein zu können, was seins ist und was eben nicht.

Falls du hier nur Bahnhof verstehst: Keine Angst! In Zukunft werden noch mehr Beiträge online kommen, die das ganze Thema verständlich und greifbar machen. Und falls du dein Human Design Chart gar noch nicht kennst, kannst du es hier kostenlos anfordern: Hier geht’s zu deinem HD-Chart!

Was ist DEIN Human Design Typ? Schreib’s mir in die Kommentare 😍

Damit du nie mehr einen Blogartikel verpasst, habe ich auf Telegram einen Channel eingerichtet, der dich immer sofort informiert, wenn’s was Neues zum Lesen gibt.  Es würde mich sehr freuen, wenn du auch dabei bist ! Hier geht’s zum Channel: Get inspired.  
Hier findest du mich & meine Gedanken bei Instagram.<3
& Hier bei YouTube. 
Ach ja und übrigens: DAS hat mein Leben komplett verändert!! Hier geht’s zum Erfahrungsbericht!