Ziele erreichen – Was dabei vielfach vergessen wird

Wo ein Wille ist, da ist ein Weg – und der führt zu unseren Zielen

Jeder von uns hat Träume, Visionen und Ziele. Viele von euch denken vielleicht auch, dass alle 3 Wörter dasselbe sind. Doch das stimmt überhaupt nicht. 

Denn wir müssen Träume zu Zielen machen und Ziele erreichen, um unsere Vision zu erfüllen! 

Schon als wir noch ganz klein waren, hatten wir alle Träume. Wir wollten Prinzessin, Feuerwehrmann und Sängerin werden – doch irgendwann sind wir grösser geworden und uns wurde gesagt, dass unsere Träume nicht realistisch sind und wir doch lieber was „richtiges“ machen sollen. 

Und so haben wir uns dann angepasst. Unsere Träume von früher waren dann vergessen. Das ist auch nicht weiter schlimm, denn wenn wir mal ehrlich sind, wollen wir heute nicht mehr wirklich Prinzessin oder Superman werden.

Trotzdem haben wir aber immer noch Träume.

Doch eine grosse Angst hindert uns, diesen Traum in Realität zu verwandeln.

Wieso denken wir immer, dass unsere Träume zu gross sind?

Sam Cadosch - Ziele, erreichen, weitermachen, schaffen, machen, tun, so geht es - pinWieso eigentlich? Gute Frage. 

Ich denke, dass das daher kommt, weil uns immer wieder gesagt wurde, dass wir nicht zu gross denken sollen und nicht zu viel erwarten dürfen von unserem Leben. Das haben wir in der Schule gelernt und meistens auch von unseren Eltern und von der Verwandtschaft.
Heute überlegt sich jeder zweimal, ob er jetzt dies oder jenes tun soll, weil immer eine Frage im Hinterkopf steht: „Was denken wohl die anderen?“. Und genau das ist das Problem in der heutigen Zeit.

Wir müssen wieder lernen, dass „normal“ nicht unbedingt gut ist. Und dass wir „eigentlich“ ja alle einen eigenen Willen und eigene Vorstellungen haben und diese auch ausleben sollten! Man kann nicht die gesamte Menschheit in ein System packen und denken, das ist das Richtige für alle. Jeder Mensch ist anders. Nicht nur in Sachen DNA und Aussehen, sondern auch tief im Inneren. Es gibt niemanden, der gleich ist wie ein anderer Mensch. Und nein; auch siamesische Zwillinge sind es nicht.

Wieso also denken wir, dass wir alle den gleichen Weg gehen müssen und sollen?

Wenn du mal ganz ehrlich zu dir selbst bist: Was willst du dann wirklich? Oder welche Träume würdest du gerne erreichen? Wenn jetzt Sachen rauskommen wie „Millionär werden“ oder „Auf einer Pferdefarm leben und arbeiten“, dann denkst du jetzt vielleicht, dass diese Träume zu gross sind? Und dass es nicht wirklich möglich ist, das so zu schaffen. Dass man entweder da rein geboren wird oder eben nicht? Dann muss ich dir diese Illusion „leider“ zerstören.

Ja, es gibt Leute, die reich aufwachsen und nie Geldprobleme haben und es gibt auch Leute, die in wunderschönen Ortschaften geboren sind und da ihr ganzes Leben verbringen. Das heisst aber NICHT, dass du das nicht auch kannst, wenn du es willst! 

Alles, was du dir vorstellen kannst, kannst du auch erreichen!

Und das meine ich wirklich ernst. Es gibt keinen zu grossen Traum oder ein zu grosses Denken! Es gibt nur zu grosse Grenzen, die uns von Aussen eingeredet wurden. Doch die sind zum Glück gar nicht echt – erst, wenn wir sie auch als unseren eigenen Grenzen anerkannt haben. Und das sollten wir nie tun.

Das ist der erste Punkt, wie du deine Ziele erreichst: Sehe nicht die Grenzen anderer als deine eigenen. Nur du selbst kannst entscheiden, wo deine Grenzen sind und was du schaffen kannst und was nicht. Und da sind wir auch schon beim nächsten Thema: Du kannst alles schaffen, was du WILLST! Du glaubst nicht, dass du Autor oder Sänger werden kannst? Weil dir das Talent dazu fehlt?



Talent gibt es nicht

Talent entsteht, wenn du etwas immer und immer wieder machst, bis du es im Schlaf kannst! Und du kannst alles lernen, wenn du WILLST! Je nach dem, was es ist, braucht es länger oder weniger lang, aber es ist möglich. 

Der Schlüssel zum Erfolg ist in jedem Fall folgender: 

GEHE! Geh’ Schritt für Schritt. Wenn du jeden Tag etwas noch so kleines machst, das dich deinem Ziel näher bringst, dann wirst du eines Tages ankommen! 

Kleines Beispiel: 

Stell dir vor, du stehst auf einem Weg. Du siehst etwa 100 Meter Weg vor dir. Dein Ziel ist es jetzt am Ende dieses Weges anzukommen. Also 100 Meter zu laufen.

Was machst du jetzt also? Genau! Du gehst Schritt für Schritt darauf zu. Und wenn du nicht laufen kannst, dann kriechst du. Du darfst auch hinfallen – aber nur, wenn du wieder aufstehst und weitergehst!

Glaubst du, dass du das Ende des Weges erreichen wirst? Ja! Und da ist kein Talent gefragt, sondern nur Durchhaltevermögen und ein eiserner Wille.

Hier nochmal zusammengefasst, wie du deine Ziele erreichst:

  • Such’ dir einen Traum aus.
  • Frage dich, wieso dir dieser Traum so wichtig ist.
  • Verwandle deinen Traum in ein Ziel.
  • Geh’ jeden Tag kleine Schritte, um deinem Ziel näher zu kommen.

Mehr ist’s nicht.

Zu einem Punkt in der Aufzählung von oben, will ich hier aber nochmal eingehen:

Dein WARUM

Dein Warum ist das Wichtigste an deinem Ziel, denn daraus ziehst du deinen Willen. Ein Ziel ohne Warum macht keinen Sinn und du wirst es wahrscheinlich nicht erreichen. Das Warum gibt dir den Sinn in all den kleinen Tätigkeiten, die du täglich machst, um dein Ziel zu erreichen. Es ist dein Weg.

Beispiel eines schlechten „Warums“:

„Mein Ziel ist es, einen Ferrari zu fahren und in einer Villa in Miami z wohnen.“ Warum? „Einfach, weil es toll sein muss.“

Dieses Warum ist viel zu schwach und zu undefiniert.

Beispiel für ein funktionierendes Warum:

„Mein Ziel ist es, jeden Tag zu trainieren und einen durchtrainierten Körper zu erreichen.“ Warum? „Weil ich mich gesund, fit und gutaussehend fühlen will. Weil mein Körper die Hülle meiner Seele ist und ich bis ins Alter mein Leben voll auskosten will. Ich möchte für meine Kinder da sein und mit ihnen draussen spielen können und das geht nur, wenn ich mich in bester Gesundheit befinde und mein Körper alles hat was er braucht und stark ist.“

Dieses Warum wirst du nicht einfach so vernachlässigen. Weil du es an dein ganzes Leben geknüpft hast.

Verstehst du, wie das Ganze funktioniert? Es ist gar nicht so schwer, glaub mir.

Hab’ den Mut, dein Leben so zu leben, wie du es willst! Denn genau dafür lebst du!

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, findest du bestimmt auch was Interessantes in diesem Artikel. Viel Spass!

Mach’s gut und erreich’ deine Ziele 🙂 

Deine Sam

 

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Avaganza sagt:

    Ein sehr guter Blogpost! Ein Spruch den ich in diesem Zusammenhang sehr gerne mag: „Ziele auf den Mond – wenn du ihn verpasst … landest du trotzdem noch in den Sternen“. Wir bremsen uns sehr oft selbst und trauen uns nicht „groß zu träumen“ … aber genau das ist der Schlüssel unsere eigenen Ziele zu erreichen.

    Ich mag deinen Blog sehr gerne <3 und komme sicherlich wieder vorbei!
    Liebe Grüße
    Verena

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.